QR-Rechnung hat Effekt auf Daueraufträge

Nach dem 30. September 2022 funktionieren Daueraufträge auf Basis der bisherigen Einzahlungsscheine nicht mehr. Auch hier gilt: Gute Vorbereitung ist alles.

Bei der Umstellung auf die QR-Rechnung gehen Daueraufträge wie zum Beispiel regelmässige Mietzahlungen oft vergessen. Weshalb Rechnungssteller spätestens jetzt mit der Umstellung starten sollten und welche Rolle dabei die Rechnungsempfänger spielen, erklärt Tobias Wund von der Liechtensteinischen Landesbank im Interview.

Herr Wund, Sie sind Produktmanager und Fachexperte QR-Rechnung bei der Liechtensteinischen Landesbank. Welchen Einfluss hat die QR-Rechnung auf Daueraufträge?

Nach dem 30. September 2022 funktionieren die bisherigen orangen und roten Einzahlungsscheine nicht mehr. Einzahlungsscheine mit Swiss QR-Code lösen die bisherigen Formate ab und harmonisieren in Liechtenstein und in der Schweiz den Zahlungsverkehr. Als unmittelbare Folge funktionieren auch Daueraufträge auf Basis der alten Einzahlungsscheine nach diesem Datum nicht mehr.

Was empfehlen Sie Rechnungsstellern, um sich auf die QR-Rechnung vorzubereiten?

Die zentralen Fragen dabei sind: Ist meine Software schon bereit für das neue Format? Sind meine Stammdaten aktuell? Benötige ich für das Einlesen von QR-Rechnungen einen neuen Scanner? Und welchen Einfluss hat die Umstellung auf betriebsinterne Abläufe? Die notwendigen Anpassungen, insbesondere bei der Kreditoren- und der Zahlungssoftware, brauchen Zeit. Es gibt also einiges zu tun. Unternehmen, die sich dazu bisher noch keine Gedanken gemacht haben, sollten spätestens jetzt damit starten und mög-lichst bald ihren Software-Anbieter kontaktieren.

Wie können Rechnungssteller Problemen durch nicht mehr funktionierende Daueraufträge entgegenwirken?

Unabhängig von ihrer Grösse oder Branchenzugehörigkeit sollten Rechnungssteller bereits jetzt keine alten Einzahlungsscheine mehr versenden, sondern nur noch QR-Rechnungen. Die Unternehmen müssen ihre Kunden darauf hinweisen, dass sich mit der Umstellung auf das neue Format die Rechnungsdaten ändern und bestehende Daueraufträge somit neu erfasst werden müssen. Insbesondere kleine Unternehmen, die einen Grossteil der Wirtschaft in Liechtenstein und in der Schweiz ausmachen, können sich so vor finanziellen Engpässen aufgrund der Umstellung schützen.

Welches Vorgehen empfehlen Sie LLB-Kunden, die weiterhin Daueraufträge nutzen möchten?

Wer für regelmässige Zahlungen einen Dauerauftrag eingerichtet hat, sollte überprüfen, ob dieser erneuert werden muss. Die LLB hat dafür eine Anleitung erstellt, die auf den Seiten www.llb.li/qr-rechnung (für Rechnungssteller) und www.llb.li/qr-bezahlen (für Rechnungsempfänger) im jeweiligen Download-Bereich zu finden ist. Grundsätzlich gilt: Ist der Dauerauftrag im LLB Online oder Mobile Banking farblich hervorgehoben und zugunsten einer Kontonummer eingerichtet, muss der Dauerauftrag neu erfasst werden. Hierfür sollte beim jeweiligen Rechnungssteller eine QR-Rechnung bestellt werden. Wenn diese eingetrof-fen ist, kann damit ein neuer Dauerauftrag eingerichtet und der alte gelöscht werden.

Von welchen weiteren Angeboten rund um die QR-Rechnung profitieren LLB-Kunden?

Unsere Kunden können seit dem 1. Juli 2020 QR-Rechnungen via LLB Mobile Banking scannen, im LLB Online Banking manuell eintippen oder mittels QR-Belegleser (PayEye) scannen, erfassen und bezahlen. Zusätzlich können Sie, um QR-Rechnungen im PDF-Format zu bezahlen, diese direkt ins LLB Online Banking ziehen, mit dem LLB Mobile Banking öffnen oder im LLB Mobile Banking importieren.

Ausserdem können unsere Kunden den QR-Zahlteil mit der Ausprägung IBAN ohne Referenz (ehemals roter Einzahlungsschein) unter «Online Services» im LLB Online Banking selbst erstellen, speichern, drucken und per E-Mail versenden.

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Weitere Informationen auf www.llb.li/qr-rechnung (für Rechnungssteller) und www.llb.li/qr-bezahlen (für Rechnungsempfänger).

Bei Fragen hilft der Kundenberater oder das Beratungscenter der Liechtensteinischen Lan-desbank unter +423 236 88 11 gerne weiter.

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Portrait Tobias Wund
Tobias Wund, Fachexperte QR-Rechnung bei der Liechtensteinischen Landesbank.