Aktienrückkauf

Die LLB lanciert ein öffentliches Aktienrückkaufprogramm für bis zu 400'000 Namenaktien.

Die LLB kauft im Rahmen des öffentlichen Aktienrückkaufprogramms bis zu 400'000 eigene Namenaktien zurück. Das Programm startet am 24. August 2018 und dauert bis längstens 31. Dezember 2020. Die Rückkäufe der Namenaktien erfolgen über die ordentliche Handelslinie an der SIX Swiss Exchange. Das maximale Rückkaufvolumen beträgt 1'804 Aktien pro Tag. Die zurückgekauften Namenaktien sollen für zukünftige Akquisitionen oder für Treasury-Management-Zwecke verwendet werden.

Der Aktienrückkauf erfolgt im Rahmen der Ermächtigung der Generalversammlung vom 12. Mai 2017, im Zeitraum bis 12. Mai 2022 eigene Namenaktien im Umfang von maximal 10 Prozent des Aktienkapitals zu erwerben. 400'000 Namenaktien mit einem Nennwert von je CHF 5.00 entsprechen 1.3 Prozent des Aktienkapitals.

Es findet keine Vernichtung der Aktien statt.

Die LLB hat die Zürcher Kantonalbank mit der Durchführung des Rückkaufs der Namenaktien beauftragt.

Inserate zum aktuellen Aktienrückkauf

Übersicht der Aktienrückkaufstransaktion