LLB Verwaltung (Schweiz) AG einigt sich mit US-Behörden

Vaduz, 5. August 2019. Die LLB Verwaltung (Schweiz) AG hat mit den US-Behörden im Zusammenhang mit dem US-Geschäft der ehemaligen Liechtensteinischen Landesbank (Schweiz) AG einen Vergleich erzielt. Sie verpflichtet sich zu einer Zahlung von USD 10.7 Mio. Die Zahlung ist durch Rückstellungen gedeckt.

Die LLB Verwaltung (Schweiz) AG ist die Nachfolgegesellschaft der Liechtensteinischen Landesbank (Schweiz) AG, die per Ende 2013 ihre Banktätigkeit eingestellt hat. Sie hat mit dem US-Justizdepartement (Department of Justice) eine abschliessende, aussergerichtliche Lösung erzielt und ein "Non-Prosecution Agreement" ("Vereinbarung über Verzicht auf Strafverfolgung") unterzeichnet. Die Zahlung von USD 10.7 Mio. ist vollständig durch Rückstellungen gedeckt und belastet das laufende Ergebnis der LLB-Gruppe nicht.