Vorabinformation zum Jahresergebnis 2018

Vaduz, 17. Januar 2019. Die LLB-Gruppe setzte ihr Wachstum im Geschäftsjahr 2018 fort. Sie hat das Geschäftsvolumen auf über CHF 80 Mia. (+29 %) gesteigert und erwartet ein Konzernergebnis von rund CHF 85 Mio. (–23 %). Das Netto-Neugeld betrug CHF 1.3 Mia.

LLB-Gruppe erwartet Konzernergebnis von rund CHF 85 Mio.

Die LLB-Gruppe ist im Geschäftsjahr 2018 sowohl organisch als auch akquisitorisch weitergewachsen. Sie konnte die Integrationen der LB(Swiss) Investment AG und der Semper Constantia Privatbank AG erfolgreich abschliessen. Deren Ergebnisbeiträge entsprachen den Erwartungen. Zudem erzielte die LLB-Gruppe mit CHF 1.3 Mia. (2017: CHF 470 Mio.) den höchsten Netto-Neugeld-Zufluss seit 2010.

Die LLB-Gruppe hat 2018 weitere operative Fortschritte erzielt. Dagegen wirkten Integrations-kosten und das anhaltende Tiefzinsumfeld sowie die Zins- und Aktienmarktentwicklung belastend. Der Geschäftsertrag betrug CHF 400 Mio. (2017: CHF 399.4 Mio.). Der Geschäftsaufwand belief sich auf CHF 306 Mio. (2017: CHF 267.0 Mio.). Die LLB-Gruppe erwartet ein Konzernergebnis von rund CHF 85 Mio. (2017: CHF 111.3 Mio.).

Das Geschäftsvolumen wuchs von CHF 62.3 Mia. (31. Dezember 2017) auf CHF 80.1 Mia. per 31. Dezember 2018. Die betreuten Kundenvermögen stiegen von CHF 50.3 Mia. auf CHF 67.3 Mia., die Kundenausleihungen von CHF 12.1 Mia. auf CHF 12.8 Mia.

Die Zahlen sind ungeprüft. Den konsolidierten Jahresbericht mit den detaillierten Informationen wird die LLB-Gruppe am 14. März 2019 publizieren.