• Corona

Kundeninformation Corona

Die LLB-Gruppe trifft zum Schutz der Gesundheit ihrer Kunden und Mitarbeitenden und zur Unterstützung der behördlich verordneten Massnahmen Vorsichtsmassnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus, die jeweils an die aktuelle Situation angepasst werden.

Wichtige Informationsstellen der Behörden

Zentral sind weiterhin die behördlichen Vorgaben bezüglich der Coronapandemie, die strikte zu befolgen sind. Hierzu verweisen wir auch auf die Informationsstellen der Regierungen der verschiedenen Länder.

Liechtenstein: www.regierung.li/coronavirus
Schweiz: www.bag.admin.ch/bag/de/home.html
Österreich: www.oesterreich.gv.at/

Bei Fragen im Zusammenhang mit unseren Bankdienstleistungen und dem aktuellen Betrieb in den Geschäftsstellen ist Ihr Kundenberater oder unser Beratungscenter gerne für Sie da.

Telefon +423 236 88 11 (Montag bis Freitag, 8 bis 17.30 Uhr)

Medienvertreter wenden sich für Anfragen bitte direkt an die zuständige Medienstelle der LLB.

Aktuelle Mitteilungen

Zu Stadler Rail: "Wir denken, dass das Potenzial in den USA riesig ist"

LLB-Experte Christian Zogg rechnet mit einer starken Performance von Stadler. Weitere Themen: "Sin Stocks", Inflationsängste – und die Trends 2021.

Weiterlesen

Vorsicht vor Betrug im E-Banking

Warnung der Landespolizei in Liechtenstein

Weiterlesen

"Die US-Geldpolitik wird auf Jahre hin expansiv bleiben"

LLB-Experte Christian Zogg erklärt die Schwäche des Dollars, warnt vor Airline-Aktien und lobt UBS und CS.

Weiterlesen

"Anleger müssen nicht warten, bis die Krise vorbei ist"

Markus Wiedemann erklärt als Chief Investment Officer der LLB-Gruppe, wie Anleger mit der Corona-Krise umgehen können und ob die Märkte ihren Tiefpunkt bereits erreicht haben.

Weiterlesen

"LLB Sommer im Hof" 2020 abgesagt

Medienmitteilung Vaduz, 30. April 2020. Die Liechtensteinische Landesbank (LLB) bedauert, das traditionelle Sommerfestival "LLB Sommer im Hof" aufgrund der Coronapandemie absagen zu müssen. Gemäss aktuellen Informationen der Liechtensteiner Regierung können mindestens bis Ende August keine Veranstaltungen mit mehr als hundert Teilnehmenden stattfinden. Diese Aussichten lassen die geplante Durchführung des Festivals Ende Juni nicht zu.

Weiterlesen