Sicherheitstipps im Umgang mit Maestro-Karten

  1. Unterschreiben Sie als Karteninhaber Ihre neue Maestro-Karte sofort nach Erhalt.
  2. Zerschneiden Sie Ihre bestehende Maestro-Karte nach Erhalt Ihrer neuen Karte in mehrere Teile. Achten Sie darauf, dass auch der Chip zerschnitten ist.
  3. Ändern Sie den erhaltenen PIN-Code an einem Bancomaten in Liechtenstein oder der Schweiz. Vermeiden Sie dabei leicht zu erratende Zahlenkombinationen.
  4. Geben Sie den PIN-Code nie bekannt und notieren Sie diesen nirgends.
  5. Achten Sie darauf, dass der Magnetstreifen der Karte nicht verschmutzt oder zerkratzt wird.
  6. Versichern Sie sich, dass Sie beim Eingeben Ihres PIN-Codes nicht beobachtet werden.
  7. Vergessen Sie nicht, Ihre Maestro-Karte nach Gebrauch wieder einzustecken.
  8. Lassen Sie Ihre Maestro-Karte sofort sperren, sobald Sie einen Diebstahl festgestellt haben oder ein Bancomat Ihre Karte eingezogen hat.
  9. Überprüfen Sie regelmässig die Ausgaben und Bezüge mit Ihrer Maestro-Karte auf Ihrem Kontoauszug. Kontaktieren Sie uns bei Diebstahl, Verlust oder Einzug der Karte sofort über Telefon +423 236 88 55. Führen Sie die Sperr-Rufnummer stets mit sich – beispielsweise gespeichert in Ihrem Mobiltelefon.
  10. Bewahren Sie Ihre Maestro-Karte an einem sicheren Ort auf und überprüfen Sie regelmässig, ob Sie noch im Besitz der Karte sind.
  11. Setzen Sie das Geoblocking Ihrer Maestro-Karte nach einer Reise, sofern Sie spezifische Regionen freigeschaltet haben, auf die von Ihnen benötigten Regionen im LLB Mobile Banking oder LLB Online Banking zurück. Gerne hilft Ihnen auch unser Beratungscenter, Telefon +423 236 88 11.
  12. Mit "Maestro Kontaktlos" bezahlen Sie Beträge bis CHF 50.- ohne PIN-Eingabe. Danach ist jeweils eine PIN-Eingabe erforderlich. Die Funktion wird nach der ersten PIN-Eingabe automatisch aufgeschaltet. Die Deaktivierung von "Maestro Kontaktlos" können Sie im LLB Mobile Banking oder LLB Online Banking selbst durchführen oder kontaktieren Sie unser Beratungscenter, Telefon +423236 88 11.