Externe Vermögensverwalter – effizienter und wirtschaftlicher dank der LLB FIX-Schnittstelle

Die immer höhere Regulierungsdichte stellt externe Vermögensverwalter vor wachsende Herausforderungen. Gerade hinsichtlich Organisation, Compliance, Risikomanagement und internem Kontrollsystem sehen sich externe Vermögensverwalter mit grossen Anforderungen konfrontiert. Um diese zusätzlichen Aufgaben strukturiert und effizient zu erfüllen, verwenden viele externe Vermögensverwalter mittlerweile ein Portfoliomanagementsystem.

Als führende Depotbank für externe Vermögensverwalter ist es für die Liechtensteinische Landesbank (LLB) der Anspruch, die Kunden gezielt durch innovative Lösungen bestmöglich zu unterstützen und zu entlasten. Somit können sich die externen Vermögensverwalter wieder ihrem Kerngeschäft widmen: Der Betreuung und der Vermögensverwaltung unserer gemeinsamen Kunden.

FIX-Standard – der Meldestandard der globalen Finanzmärkte

Die ideale Lösung ist die LLB FIX-Schnittstelle. Dank dieser Schnittstelle steigern externe Vermögensverwalter ihre Effizienz in der Zusammenarbeit mit der LLB nachhaltig.

Wertpapieraufträge können im internationalen Standardformat FIX direkt aus dem Portfoliomanagementsystem des externen Vermögensverwalters an die LLB übermittelt werden. Mit dieser Dienstleistung aus der LLB Xpert Solutions Produktepalette für Intermediäre bietet die LLB eine weitere Unterstützung in bewährt professioneller Umgebung.

FIX ist seit vielen Jahren als Meldestandard der globalen Finanzmärkte etabliert und wird von Finanzinstituten, Handelsplattformen und Aufsichtsbehörden in grossem Umfang zur Übermittlung von Handelsinformationen genutzt. Dieser nicht-proprietäre, kostenlose und offene Standard wird ständig weiterentwickelt, um den sich wandelnden geschäftlichen und aufsichtsrechtlichen Anforderungen gerecht zu werden. Tausende von Unternehmen nutzen FIX täglich zur Abwicklung von Millionen von Transaktionen.

Externe Vermögensverwalter

Sichere Verbindung zwischen LLB und externem Vermögensverwalter

Der Verbindungsaufbau erfolgt über eine verschlüsselte Verbindung.

Aktuell unterstützte Transaktionsarten

Wertschriften

  • Käufe und Verkäufe von börsengehandelten Instrumenten wie Aktien, Bonds, ETFs, Optionen/Futures (mit einer Valoren- und/oder ISIN-Nummer) und strukturierten Produkten
  • Zeichnung und Rücknahme von Fonds (ausgenommen Prepayment / Hedgefonds)
  • Platzierung von Aufträgen für ein noch nicht im Banksystem eröffnetes Anlageinstrument
  • Einzel- und Sammelaufträge

Verfügbarkeit der Schnittstelle

Die LLB Order-Schnittstelle steht an Wochentagen von 7 bis 20 Uhr zur Verfügung. Eine Orderausführung wird während den Öffnungszeiten sowie der Anwesenheit der Kundenberaterin beziehungsweise des Kundenberaters oder des Teams gewährleistet.

Vorteile auf einen Blick

Standard-Schnittstelle: FIX ist ein internationaler Branchenstandard, der auch bei Softwareanbietern bekannt und weit verbreitet ist.

Geringerer Aufwand sowie grosse Zeitersparnis: Der externe Vermögensverwalter leitet seine Aufträge direkt aus seinem Portfoliomanagementsystem an die LLB weiter. Somit ist keine zusätzliche Auftragserfassung und-erteilung per Telefon, E-Mail oder E-Banking notwendig.

Fehlerminimierung: Die Aufträge werden aus dem Portfoliomanagementsystem über die Schnittstelle direkt platziert.

Kosten

Die LLB verrechnet für die FIX-Schnittstelle keine Kosten. Die Softwarekosten für die Einrichtung der FIX-Schnittstelle sind abhängig vom jeweiligen Softwareanbieter.

Interesse?

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Michael Gassner, stellvertretender Leiter External Asset Managers, freut sich auf Ihre Kontaktaufnahme.

Kontakt

Michael Gassner
stellvertretender Leiter External Asset Managers
E-Mail-Adresse michael.gassner@llb.li
Telefonnummer +423 236 81 05

Portrait Michael Gassner
Michael Gassner, stellvertretender Leiter External Asset Managers, Liechtensteinische Landesbank AG.