Alternative Performance-Kennzahlen

Die LLB-Gruppe veröffentlicht ihre Finanzabschlüsse nach den anerkannten Rechnungslegungsstandards IFRS (International Financial Reporting Standards). Für eine erhöhte Transparenz weist sie zusätzlich alternative Performance-Kennzahlen (APK) aus.

Alternative Performance-Kennzahlen sind Finanzkennzahlen zur vergangenen oder zukünftigen finanziellen Leistung, zur Finanzlage oder zu Kapitalflüssen, die nicht unter den IFRS definiert sind. APK liefern wertvolle Informationen zur wirtschaftlichen Entwicklung. Sie spiegeln zudem Aspekte der operativen Ziele wider und werden von der LLB-Gruppenleitung überwacht.

Die in diesem Bericht verwendeten alternativen Performance-Kennzahlen sind als Ergänzung zu den IFRS-Performance-Kennzahlen zu sehen. Sie entsprechen der Richtlinie RLAPM der Schweizer Börse SIX Exchange. APK besitzen keine einheitliche Bedeutung und sind möglicherweise mit ähnlichen Kennzahlen anderer Unternehmen nicht vergleichbar.

Ausschüttungsquote

Gesamtbetrag Dividendenausschüttung im Verhältnis zum Konzernergebnis

Bruttomarge

Geschäftsertrag (ohne erwartete Kreditverluste) zum durchschnittlichen monatlichen Geschäftsvolumen

Cost-Income-Ratio

Geschäftsaufwand (ohne Rückstellungen für Rechts- und Prozessrisiken) im Verhältnis zum Geschäftsertrag (ohne erwartete Kreditverluste).

Cost-Income-Ratio (bereinigt um Markteffekte)

Geschäftsaufwand (ohne Rückstellungen für Rechts- und Prozessrisiken) im Verhältnis zum Geschäftsertrag (ohne erwartete Kreditverluste sowie bereinigt um die Markteffekte aus Zinssatzswaps und Kurserfolge aus Finanzanlagen).

Dividendenrendite

Dividende pro Aktie im Verhältnis zum Aktienkurs per Abschlussstichtag

Eigenkapitalrendite

Konzernergebnis der Aktionäre der LLB in Prozent des durchschnittlichen Eigenkapitals, das den Aktionären der LLB zusteht

Ergebnis pro Aktie

Ergebnis, das den Aktionären der LLB zusteht im Verhältnis zum gewichteten Durchschnitt der Anzahl ausstehenden Aktien

Gesamtertrag der LLB-Aktie (in Prozent)

Dividenden und Kurserfolg der LLB-Aktie im Verhältnis zum Aktienkurs per Abschlussstichtag

Geschäftsvolumen

Summe aus Kundenausleihungen und Kundenvermögen

Kundenvermögen

Als Kundenvermögen gelten sämtliche zu Anlagezwecken verwalteten oder gehaltenen Kundenvermögen. Darin enthalten sind grundsätzlich alle Verbindlichkeiten gegenüber Kunden, Treuhandfestgelder und alle bewerteten Depotwerte. Hinzu kommen allenfalls weitere Arten von Kundenvermögen, die sich aus dem Prinzip des Anlagezwecks ableiten lassen. Custody- Vermögen (ausschliesslich zu Transaktions- und Aufbewahrungszwecken gehaltene Vermögen) sind nicht in den Kundenvermögen eingeschlossen.

Kurs-Gewinn-Verhältnis

Ergebnis pro Aktie im Verhältnis zum Aktienkurs per Abschlussstichtag

Markteffekte

Summe aus Erfolg Zinssatzswaps und Kurserfolgen aus Finanzanlagen

Netto-Neugeld-Zufluss / (-Abfluss)

Diese Position setzt sich aus der Akquisition von Neukunden, aus Kundenabgängen sowie dem Zufluss oder Abfluss bei bestehenden Kunden zusammen. Performancebedingte Vermögensänderungen wie Kursveränderungen, Zins- und Dividendenzahlungen sowie den Kunden in Rechnung gestellte Zinsen, Kommissionen und Spesen gelten nicht als Zufluss oder Abfluss. Akquisitionsbedingte Vermögensänderungen werden ebenfalls nicht berücksichtigt.

Übrige Kundenvermögen

Bei der Berechnung der übrigen Kundenvermögen werden Wertpapiere, Wertrechte, Edelmetalle, bei Dritten platzierte Treuhandanlagen zum Marktwert sowie Kundengelder erfasst. Die Angaben umfassen Vermögenswerte, für die ein Administrations- oder Beratungsmandat ausgeübt wird.

Vermögen in eigenverwalteten Fonds

Diese Position umfasst die Vermögen in den eigenverwalteten, kollektiven Anlagefonds der LLB-Gruppe.

Vermögen mit Verwaltungsmandat

Bei der Berechnung der Vermögen mit Verwaltungsmandat werden Wertpapiere, Wertrechte, Edelmetalle, bei Dritten platzierte Treuhandanlagen zum Marktwert sowie Kundengelder erfasst. Die Angaben umfassen sowohl bei Konzerngesellschaften als auch bei Dritten deponierte Werte, für die Konzerngesellschaften ein Verwaltungsmandat ausüben.

Wachstum Netto-Neugeld-Zufluss / (-Abfluss)

Netto-Neugeld in Prozent der verwalteten Vermögen am Ende der Vorperiode